PlayStation VR

Sony preschte auf dem Konsolenmarkt vor und brachte mit PlayStation VR die erste Virtual Reality Brille für herkömmliche Spielekonsolen auf den Markt. Damit haben Besitzer einer PlayStation 4 erstmals die Möglichkeit, virtuelle Realität zu erleben. Glücklicherweise gehört die PlayStation VR zu den günstigsten VR Brillen am Markt und man muss für sie deutlich weniger ausgeben, als zB. für die Oculus Rift oder HTC Vive. Obwohl die Brille von Sony nicht bei allen technischen Details mit den beiden Platzhirschen mithalten kann, stellt die Brille vor allem für Konsolenzocker eine brauchbare Alternative dar. In diesem Beitrag erfährst du alle Details zur PS4-Brille.

PlayStation VR - [PlayStation 4]
579 Bewertungen
PlayStation VR - [PlayStation 4]*
von Sony
  • Eine Kamera für PlayStation 4, separat erhältlich, wird für PlayStation VR benötigt. Einige PlayStation VR Titel unterstützen den PlayStation Move Controller, der separat erhältlich ist. Alle PlayStation VR Titel sind mit dem DualShock 4 Controller kompatibel.
  • Bildrate von 120 BpS
  • Präziseres Tracking und verringerte Latenz
  • Nutzerfreundliches Design
  • Ehemals bekannt unter dem Prototyp Namen Project Morpheus. Features und Design können sich noch ändern
  • PlayStation Plus-Mitglieder können jährlich 24 ausgewählte PS4-Spiele ohne zusätzliche Kosten herunterladen. Mitglieder können jeden Monat neue Titel entdecken und in spannende Welten eintauchen - mit PlayStation Plus gibt es immer etwas zu spielen.
  • OLED-Display
 Preis: € 299,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Maße & Gewicht

Verglichen mit Rift und Vive sieht die PlayStation VR sehr futuristisch und modern aus. Das Gewicht beträgt 600 Gramm, was nicht als „leicht“ durchgehen kann: Die HTC Vive ist beispielsweise um mehr als 100 Gramm leichter. Von der Größe her ähnelt das Gerät durchschnittlichen Virtual Reality Brillen.

Um den Tragekomfort zu erhöhen und ungewünschten Lichteinfall zu verhindern, hat Sony um die Augen herum eine Polsterung entwickelt. Diese sitzt laut vielen Testern sehr bequem und die Brille kann ganz genau nachjustiert werden. Wie bei allen Virtual Reality Brillen sollte man jedoch auch bei der PS VR nicht auf die eigene Schweißproduktion vergessen. Im Normalfall kommt es nach 15-20 Minuten zu Feuchtigkeitsbildung. Diese wird von der Polsterung gut aufgenommen, was hoffentlich nicht zu unangenehmen Gerüchen in der Zukunft führt!

Hardware

Damit die PlayStation VR benutzt werden kann, während am TV auch das Spiel zu sehen ist, wird eine separate Box benötigt. Diese macht aus der stereoskopischen Darstellung für die Brille ein passendes TV-Bild. Auch die VR Brille wird per Kabel mit der Box verbunden.

Die Auflösung der PS VR ist etwas schwächer als die von Rift und Vive. Bei 1920×1080 hat man eine Auflösung von 960×1080 pro Auge. Das Sichtfeld ist mit 100 Grad auch um 10 Grad kleiner als bei der Konkurrenz, dafür ist die Bildwiederholrate bei einigen Spielen mit 120Hz deutlich höher.

Im Gegensatz zu Technologien, wie Laser-/Lighthouse-Tracking kommt bei PS VR fürs Tracking eine optische Kamera zum Einsatz. Diese ist jedoch anfangs im Bundle nicht dabei und muss zusätzlich erworben werden. Wie zu erwarten war, ist man bei den Bewegungen etwas eingeschränkter als zB. bei HTC Vive, wo die im Raum aufgestellten Basisstationen wirklich jede Bewegung dreidimensional erfassen.

Controller

PlayStation VRAls Controller kommt entweder der normale PS4 Controller oder ein Move Controller zum Einsatz. Die Move Controller haben auf der Oberseite einen leuchtenden Ball, den die PlayStation Kamera erkennen kann.

Die Move Controller haben eine Batterielaufzeit von bis zu 10 Stunden und sind so geformt, dass man sie gerne und leicht in der Hand hält. In Kombination mit der VR Brille und der PlayStation Kamera sollen sie ein außergewöhnliches VR Erlebnis bieten.

Software/Spiele

Neben mehr als 20 Free-To-Play-Spielen gibt es bereits mehr als 250 käufliche Spiele für PlayStation VR. Dazu zählen eher unbekannte Nischenspiele, aber auch bekannte AAA-Games, wie zB. Gran Turismo Sport, Tekken 7, Star Trek, etc.

Bei der Auswahl an Games liegt PlayStation VR sicherlich in der Pole Position. Hier hat man bei Sony gute Arbeit geleistet, denn die Entwickler produzieren anscheinend sehr gerne Games für PS VR.

Systemvoraussetzungen

Damit man mit PlayStation VR zocken kann, ist nur eine PlayStation 4 erforderlich. Zusätzlich empfehlen wir den Kauf von PS-Kamera und Move Controllern.


Fazit: Unsere Meinung zu PlayStation VR

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, kann PlayStation VR bei den technischen Komponenten nicht mit den PC-Brillen Vive und Rift mithalten. So ist zB. die Auflösung geringer und das Tracking der optischen Kamera schlechter. Das wird jedoch viele PlayStation 4-Inhaber sicherlich nicht davon abhalten, sich PlayStation VR zu holen. Schließlich hat die Brille die meisten Top-Spiele, ist am einfachsten installiert und benötigt keinen sündteuren Mega-Computer, damit sie überhaupt funktioniert.

Damit ist die PlayStation VR sicherlich die beste Brille für alle Konsolenzocker. Einen aktuellen Überblick über gute Spiele für das Gerät bekommst du auf der offiziellen Sony Webseite.

PlayStation VR - [PlayStation 4]
579 Bewertungen
PlayStation VR - [PlayStation 4]*
von Sony
  • Eine Kamera für PlayStation 4, separat erhältlich, wird für PlayStation VR benötigt. Einige PlayStation VR Titel unterstützen den PlayStation Move Controller, der separat erhältlich ist. Alle PlayStation VR Titel sind mit dem DualShock 4 Controller kompatibel.
  • Bildrate von 120 BpS
  • Präziseres Tracking und verringerte Latenz
  • Nutzerfreundliches Design
  • Ehemals bekannt unter dem Prototyp Namen Project Morpheus. Features und Design können sich noch ändern
  • PlayStation Plus-Mitglieder können jährlich 24 ausgewählte PS4-Spiele ohne zusätzliche Kosten herunterladen. Mitglieder können jeden Monat neue Titel entdecken und in spannende Welten eintauchen - mit PlayStation Plus gibt es immer etwas zu spielen.
  • OLED-Display
 Preis: € 299,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten