Oculus Rift Erscheinungsdatum & mehr Infos – UPDATE: Preis endlich bekannt!

Das Oculus Rift Erscheinungsdatum rückt immer näher.Gute Nachrichten für alle Fans von professionellen Virtual Reality Brillen: Der Zeitraum für die Erscheinung der Oculus Rift wurde bekanntgegeben. Palmer Luckey, Gründer von OculusVR, hat vor Kurzem einen sehr vielversprechenden Tweet gepostet: „Die Entwicklung der Oculus Rift schreitet voran und wir sind noch immer im Zeitplan für den Launch im 1. Quartal 2016!“ Der Hersteller Oculus konnte erst mit der Arbeit beginnen, nachdem auf Kickstarter mehr als 2 Millionen Dollar von privaten Investoren gespendet wurden. Letztes Jahr wurde der Oculus VR Konzern von Facebook übernommen.

Während es also schon ziemlich fix ist, dass die Oculus Rift sehr bald in die Läden kommen wird, ist der Preis noch immer ein gut gehütetes Geheimis UPDATE (6.1.2015): Ersten Medienberichten zufolge kann die Oculus Rift nun vorbestellt werden. Der Preis ist auf 699€ angesetzt. Mehr Infos auf der Webseite von Oculus.

Oculus Rift Erscheinungsdatum & mehr: Was wir bis jetzt außerdem wissen

Neben dem Oculus Rift Erscheinungsdatum gibt es schon weitere Infos zum Gerät. Die Oculus Rift Brille wird voraussichtlich mit einem OLED Bildschirm und integrierten Kopfhörern kommen. Viele englischsprachige Virtual Reality Blogs gaben bekannt, dass die Auflösung 2.160 x 1.200 Pixel betragen wird. Besonderes Feature: Separat zur Brille werden noch die sogenannten Oculus Touch Controller angeboten, die man in die Hände nehmen kann. In Kombination mit dem VR-Headset wird es dann beispielsweise möglich sein, sich mithilfe von Kopf- und Körperbewegungen durch eine virtuelle Welt zu bewegen.

Software für die Oculus Rift VR Brille

Es ist schon längere Zeit bekannt, dass das Headset mit der Xbox One kompatibel sein wird. Auch mit PC-Spielen soll es funktionieren, wenn die minimalen Hardwarevoraussetzungen erfüllt werden (wichtigstes Bestandteil: leistungsfähige Grafikkarte).

Es bleibt fraglich, wie viele Spiele in Zukunft für die Oculus Rift VR angeboten werden. Wir gehen davon aus, dass es einen App Store mit kompatiblen Programmen für die Brille geben wird. Doch nicht alle Entwickler sind schon überzeugt. So hat zB. der Sprecher von EA in einem Interview mit einem englischen Games-Magazin nebenbei erwähnt, dass Electronic Arts erst abwarten will, um zu sehen, wie viele potentielle Kunden die Oculus Rift bieten wird. Aus dem Geschäft mit der Wii U oder PS Vita habe man sich schon zurückgezogen, weil die Benutzeranzahl einfach zu gering sei.

Es bleibt zu hoffen, dass es in Zukunft genug sinnvolle und unterhaltsame Applikationen für die Oculus Rift geben wird.

 

Wir halten euch auf dem Laufenden. Stay tuned.