Oculus Go: Das autarke VR Headset

Die Oculus Go soll vollkommen selbstständig funktionieren: Ohne Smartphone und ohne angeschlossenen PC. Alle Teile, die die Brille zum Funktionieren braucht, sollen sich bereits im Gerät befinden. Die Oculus Go soll im Jahr 2018 auf den Markt kommen und den VR Markt gewissermaßen revolutionieren. In diesem Beitrag erfährst du, was wir bis jetzt über die Oculus Go wissen.

Oculus Go

Der Preis

Obwohl die Oculus Go ein komplett neues VR Gerät darstellt, wird sie laut Branchenanalysten gerade mal um die 200$ kosten. Damit wird sie deutlich günstiger sein als die bisherigen Verkaufsschlager Rift, Vive und PS VR.

Wir vermuten, dass Oculus mit dem günstigen Preis den Massenmarkt erobern will und auch Leute, die bisher wegen der hohen Kosten vor Virtual Reality zurückgeschreckt sind, ansprechen möchte.

Die Software

Da Oculus Go mit Gear VR kompatibel sein wird, wird man als Nutzer von Anfang an auf ein großes Repertoire von Spielen, Filmen und anderer Software zugreifen können. Es sollen außerdem Social Anwendungen erhältlich sein, die es Nutzern ermöglichen, sich in der virtuellen Welt zu treffen und miteinander zu kommunizieren.

Wir gehen davon aus, dass die Qualität der Spiele etwas schlechter sein wird als bei Rift und Vive, da hier alle 3D-Elemente direkt in der Brille gerendert werden müssen und kein externer, leistungsfähiger Computer zur Verfügung steht.

Die Hardware

Die Auflösung wird vorraussichtlich bei 2560×1440 Pixeln liegen. Die hohe Auflösung soll laut Hersteller vor allem dafür sorgen, dass es nicht zum klassischen „Fliegengitter“-Effekt kommt.

Im Kopfband sind Lautsprecher eingebaut, es wird jedoch auch möglich sein, eigene Kopfhörer per AUX-Anschluss anzuschließen.

Die Steuerung

Auch der Controller wurde bereits vorgestellt: Es soll eine rundliche Fernbedienung sein, die ergonomisch designed ist und in die rechte Hand passt. Damit kann man dann zwischen Menüs hin- und her wechseln und Spiele steuern.

Das Releasedatum

So wie es jetzt aussieht, wird die Brille Anfang 2018 auf den Markt kommen. Natürlich kann es aber auch hier zu Verspätungen kommen. Wir erinnern uns: Auch der Release der Oculus Rift hat sich verspätet.


Wir halten euch auf dem Laufenden und werden nach dem Release auch eine Produktvorstellung veröffentlichen. Stay tuned!